Deutschlands Wasserstraßen sind lebenswichtig für die Schifffahrt und die Logistikketten kreuz und quer durch die Republik. In Meppen, dem Kreuz der Ems, der Hase und des Dortmund-Ems-Kanal, wurde 2020 ein neuer Leitstand für die Videotechnik in Betrieb genommen.

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) ist für einen gefahrlosen, reibungslos fließenden und wirtschaftlichen Schiffsverkehr zuständig. Neben der Unterhaltung und dem Betrieb gehört der Aus- und Neubau der Bundeswasserstraßen, einschließlich der Schleusen, Wehre, Brücken und Schiffshebewerke, zu ihren Aufgaben. Insgesamt ist die WSV für 23.000 Quadratkilometer Seewasserstraßen und rund 7.300 Kilometer Binnenwasserstraßen verantwortlich.

Entsprechend (ausfall)sicher müssen alle Systeme und Komponenten der Videotechnik sein. Seit mehr als einem Jahrzehnt vertraut die WSV für die Visualisierung der Videobilder deshalb auf Monitore von AG Neovo, die mit ihrem patentierten NeoV-Schutz- und Filterglas, der Anti-Burn-In-Funktion konsequenten 24/7-Einsatz garantieren. Sowohl im 4:3-Format als auch in 16:9 gibt es auf diese Weise stets hervorragende Live-Bilder der Kameras von marktführenden Kameraherstellern in den Leitzentralen der WSV.


Leitstellen-Update

Insgesamt wurden im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung der WSV durch die Firma Sirotec rund 100 Stück der Modelle X-17Ew und X-24Ew in zwei Leitzentralen in Betrieb genommen. Beide Produkte zeichnen sich durch ein robustes weißes Metallgehäuse, eine konsequente 24/7-Auslegung aller Bauteile sowie sehr lange Produktlebenszyklen aus. Das bereits erwähnte NeoV-Glas sorgt für höhere Kontrast- und Brillianz-Werte, leichte Reinigung und Desinfizierung, eine deutlich verlängerte Panel-Lebensdauer sowie mit seiner Härte von 9H für eine sehr hohe Stoßfestigkeit.

  1. X-17Ew 219386
    X-17Ew
    17” (43cm) LCD Monitor, 24/7, 1280x1024, HDMI, DVI-D, VGA, DisplayPort, weiß
  1. X-24Ew 217730
    X-24Ew
    24” (61cm) LCD Monitor, 24/7, 1920x1080, HDMI, DVI-D, VGA, DisplayPort, Audio, weiß

Das neue Videosystem mit seinen weiten Einblicken in die Vorhäfen im Dortmund-Ems-Kanal und die verschiedenen Schleusen entlocken so manchen Wow-Effekt. Videobilder mit Wasserbewegungen, unterschiedlichste Beleuchtung in den Szenen oder stabile Kamerabilder von Mastmontagen konnten nahezu perfekt dargestellt werden. Diese hochaufgelösten Bilder mit ihrer praxisorientierten Darstellung auf den AG Neovo Bildschirmen, zumeist bewusst in Single-Darstellung pro Monitor für konzentrierte Betrachtung und im unverfälschten 4:3-Format, unterstützen die Sicherheitsverantwortlichen der Leitstellen optimal.

Entsprechend freute sich das Leitstellenpersonal nach der Installation und Inbetriebnahme durch Sirotec „über den Schiffen Sicherheit bringende neue Arbeitsplätze mit ausfallsicherer Technik“.