Um ein Höchstmaß an Sicherheit sowie eine Eingrenzung potenzieller Gefahrensituationen zu gewährleisten, erweist sich eine einfache Überwachung über Videokameras mit aufgezeichnetem Videomaterial häufig als unzureichend. Ohne Alarmbenachrichtigungen kann der Bediener erst durch Sichtung der kompletten Videobilder die Ursache eines Vorfalls überprüfen oder einen Täter nachträglich ausfindig machen. Um sicherzustellen, dass ein unliebsamer Vorfall gar nicht erst auftritt, sind die intelligenten Videoanalysen von IPS Intelligent VideoAnalytics die ideale Ergänzung zu jedem Videomanagementsystem.

Ob Kamera- oder Server-basiert – insgesamt stehen sieben verschiedene Videoanalysen für Innen- und Außenbereiche und diverse Szenarien zur Verfügung.

Im Video: Intelligente Videoanalyse von IPS VideoAnalytics


Videoanalyse von IPS VideoAnalytics

IPS VideoAnalytics sind intelligente Analysemodule für den Betrieb auf Servern oder Kameras. Die Software alarmiert in Echtzeit über unerwünschte Objekte oder Ereignisse und ermöglicht so ein gezieltes Eingreifen des Sicherheitspersonals, bevor etwas passiert. Eine Vielzahl intelligenter Videoanalysefunktionen steht zur Verfügung, um das passende Analyseprodukt für den individuellen Anwendungsfall zu finden. IPS VideoAnalytics steigern die Effektivität eines Videoüberwachungssystems, indem sie Datenmengen reduzieren, das Sicherheitspersonal entlasten und relevantes Videomaterial schnell zugänglich machen.

Videoanalyse: Anwendungen im Hochsicherheitsbereich

Die IPS Videoanalysen finden vor allem Einsatz im Hochsicherheitsbereich, in dem IPS seit über 50 Jahren zuhause ist: JVA, kritische Infrastrukturen wie Energieversorger oder Bahnbetreiber und Behörden zählen auf Sicherheit von IPS.

Darüber hinaus sind die Analysen geeignet für:

  • Industrieanlagen
  • Finanzinstitute
  • Logistikunternehmen
  • Freizeiteinrichtungen oder
  • Leitstellen

Kamerarbasierte Videoanalyse

Wer Videoanalysen direkt in die Kamera integrieren will, ist mit den kamerabasierten Videoanalysen von IPS bestens bedient. Die Videobildanalyse-Plug-ins sind zurzeit für Axis und Hikvision Kameras erhältlich. Sie werden auf der Axis Camera Application Platform (ACAP) oder der Hikvision Embedded Operation Platform (HEOP) installiert und mit einem Webbrowser konfiguriert. Möglich ist der Betrieb von einer Analyse pro Kamera.

Zum Ausprobieren stehen auch Demo-Lizenzen für 60 Tage zur Verfügung.

Zurzeit haben Sie die Wahl aus fünf verschiedenen kamerabasierten IPS VideoAnalytics. Bitte beachten Sie, dass exemplarisch jeweils die Analyse für Axis bzw. Hikvision-Kameras erscheinen. Jede Analyse ist aber für beide Hersteller verfügbar!

  1. IPS Loitering Detection 207834
    IPS Loitering Detection
    Analysemodul Loitering, kamerabasiert, für Axis Camera Application ACAP

Das Analysemodul erkennt, ob sich eine Person oder eine Gruppe von Personen für eine vordefinierte Zeit in einem bestimmten Bereich oder an derselben Stelle aufhält. Dies ist beispielsweise für die Überwachung von Bankenfoyers, in denen Geldautomaten platziert sind, sehr hilfreich, um dort herumlungernde Personen zu erkennen und Einhalt zu gebieten.

  1. IPS Indoor Detection IPS Indoor Detection
    IPS Indoor Detection
    Analysemodul Indoor, kamerabasiert, für Hikvision Embedded Open Plattform HEOP

Die intelligente Videoanalyse IPS Indoor Detection alarmiert, wenn Personen oder Fahrzeuge in gesicherte Innenbereiche eindringen. Sie erkennt die Objektgröße, ermittelt die Objektbewegung und unterscheidet die Perspektiven. Damit ermöglicht sie eine zuverlässige Detektion von unerlaubten Zutritten auch unter schwierigen Beleuchtungsverhältnissen.

  1. IPS Intrusion Detection 204751
    IPS Intrusion Detection
    Analysemodul Intrusion, kamerabasiert, für Axis Camera Application ACAP

IPS Intrusion Detection sichert Außenbereiche und alarmiert, wenn Personen oder Fahrzeuge eindringen. Die Analyse ist CPNI-zertifiziert und erlaubt dank eines Zonenkonzepts eine exakte Freund-Feind-Erkennung. Mit Hilfe von speziellen Filtern lässt sie sich optimal an ihre Umweltbedingungen anpassen und ermöglicht so die zuverlässige Detektion von unerlaubten Zutritten auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen.

  1. IPS Motion Detection IPS Motion Detection
    IPS Motion Detection
    Analysemodul Bewegung, kamerabasiert, für Hikvision Embedded Open Plattform HEOP

IPS Motion Detection kommt zum Einsatz, wenn Bewegung innerhalb vordefinierter Bereiche festgestellt wird. Die Analyse gewährleistet eine ereignisgesteuerte Aufzeichnung, die den Bandbreiten- und Speicherbedarf von Videoüberwachungssystemen signifikant reduziert.

  1. IPS Sabotage Detection 204750
    IPS Sabotage Detection
    Analysemodul Sabotage, kamerabasiert, für Axis Camera Application ACAP

Bei Manipulationsversuchen an Kameras sorgt IPS Sabotage Detection für frühzeitige Erkennung. Sie erkennt Formen sowie Positionen von Konturen und erlaubt dadurch die exakte Identifizierung von Abweichungen. Die Zuverlässigkeit von Videoüberwachungssystemen wird dadurch nachhaltig verbessert.


Serverbasierte Videoanalyse

Nach wie vor besteht großes Interesse an serverbasierten Videoanalysen. Sie sind besonders für die Nutzer interessant, die bereits ein Videomanagementsystem haben – sei es der IPS VideoManager oder ein Drittsystem – und die IPS Analysen anbinden wollen.

Alle Videoanalysen der kamerabasierten Variante sind verfügbar. Serverbasiert stehen zusätzlich noch zwei weitere Analysen zur Wahl:

Die intelligente Videoanalyse IPS Privacy Protection gewährleistet den Echtzeitschutz der Privatsphäre in überwachten Bereichen durch Verschleierung fixer Bereiche und mobiler Objekte. Damit ermöglicht sie die zuverlässige Einhaltung von rechtlichen Rahmenbedingungen in öffentlichen und privaten Bereichen. Die Analyse ist für Innen- und Außenanwendungen geeignet.

Anhand von permanenten Bildauswertungen überprüft diese Analyse den Zustand der Kamera und erlaubt so die sofortige Identifizierung von geringsten Abweichungen. Damit werden feine Störungen und Manipulationsversuche in kritischen Infrastrukturen schnell und präzise detektiert, was die Sicherheit im überwachten Bereich signifikant erhöht.


Einfache Anbindung an Drittsysteme – IPS AnalyticsManager

Die Anbindung an den IPS VideoManager oder ein anderes System geschieht über eine entsprechende Schnittstelle, den AnalyticsManager. Diese webbasierte Plattform bietet die zentrale Verwaltung und einfache Integration einer Vielzahl zertifizierter Videoanalysemodule in vorhandene Infrastrukturen sowie ein hohes Maß an Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit. Daher bietet der IPS AnalyticsManager über seine Null-Integrationsschnittstelle einen standardisierten Videostream mit überlagerten Metadaten zur Anzeige in VMS von Drittanbietern.

Darüber hinaus bietet der IPS Analytics Manager mit seinen äußerst intuitiven Web-Tools dem Endbenutzer die Möglichkeit, die Analyse mit nur wenigen Mausklicks und ohne die Notwendigkeit eines tieferen technischen Wissens einfach zu konfigurieren und zu betreiben. Die Installation erfolgt per Multi-Plugin-Architektur.